Immer wieder Afrika

12. 1. 2021

Die Reise geht weiter ...

         

Wie du ja sicher schon weisst habe ich einen Teil meines Lebens auf einem anderen Kontinent, in einer mir zuerst ganz fremden Kultur gelebt. 

Diese Zeit in Westafrika hat mich in jeder Hinsicht geprägt und begeistert.

... irgendwann, nach vielen Erfahrungen damit, kam die Zeit wo zu viel nicht mehr passte. Vieles was mich lange so angezogen hatte, verlor seinen Glanz, wurde schal und eintönig. Zu viele Klischees bewahrheiteten sich - leider. Das war sehr schmerzvoll, denn ich wäre gerne für immer dort geblieben. 

Das Allermühsamste für mich als Europäerin war die Sache mit dem Geld. Das wollte ich sehr lange nicht wahr haben und hoffte immer, dass sich das eines Tages klären und ändern würde. Dieses Warten auf Veränderung war sehr zermürbend und traf nie ein. 

Vieles habe ich im Buch "Hinter den Kulissen tanzen die Geister" beschreiben.  

Sehr schweren Herzen kehrte ich in die Schweiz zurück, mit einer versteckten Hoffnung, irgendwann wieder nach Senegal zu gehen.

Das Ankommen in die Schweiz war kein einfacher Prozess aber es kehrte wieder mehr Ruhe und Klarheit in mein Leben ein. Auch zu erkennen, dass ich nicht für alles und jeden verantwortlich sein musste war sehr wohltuend. 

Aus all diesen Erfahrungen die ich in den vielen Jahren gemacht hatte, kristallisierten sich heraus, dass ich andere Frauen unterstützen könnte. Daraus habe ich zwei wundervolle Angebote kreiert.

Das eine - ist meine - interkulturelle Lebensbegleitung für Frauen, Paare und Familien.

Andere Länder, andere Sitten und Gewohnheiten. Wie gehst du mit Menschen aus anderen Kulturen um. Möchtest du t einen Mann einer anderen Glaubensrichtung heiraten? Aktuelle Themen in der ganzen Flüchtlings- und Migrationswelt. Wo ganz andere Werte, Bedürfnisse, Vorstellungen usw.  herrschen.

Das zweite - praktische Lebenshilfe und -Begleitung für Frauen die nach Afrika auswandern wollen.

Ein nicht alltägliches Vorhaben, welches viel Mut, Beherztheit und auch einiges an Wissen voraussetzt damit du dich in einer dir fremden Kultur gut zurecht findest. 
Stolpersteine und Fettnäpfchen sind sicher nicht auszuschliessen. Diese gehören zum Abenteuer dazu. Es ist hilfreich, einiges im Voraus zu wissen um sich darauf vorzubereiten

Hast du Fragen zu diesen Themen?

Möchtest du eine Begleitung?

Sehr gerne bin ich für dich da. Sende mir deine Fragen schriftlich.

Danach biete ich dir mit einem kostenlosen 20 - minütigen Gespräch an, mich näher kennenzulernen.

Hab einen wundervollen Tag!

Von Herzen Monika, die immer noch in tiefer Verbindung mit diesem wunderbaren, farbenfrohen und klangvollen Land ist.

... ja, es geht weiter in Senegal. Ein Projekt steht an. Warten wir mal noch die Corona - Prognosen ab ... Ich halte dich auf dem Laufenden!

Entweder hier oder direkt per Mail oder Newsletter.

Viel Neues im neuen Jahr

8. 1. 2021

Neue Post- und Kunstkarten möchten in die Welt

        

Postkarten Fr. 9.50.-

        

Das ist erst der Anfang ...

Bestellen gerne bei mir Monika

Weiter plane ich eine neue Webseite, bin deshalb ein bisschen aufgeregt. Der Übergang vom Alten zum Neuen

Ein Neues Angebot LebensArt hat sich angekündigt. Interkulturelle Lebensbegleitung. 

Auch beim Schreiben tut sich einiges, jedoch eher zäh. Doch meistens ist das ein gutes Zeichen ;-), denn kurz vor Abschluss bekomme ich immer die Krise. Nicht lustig aber da muss ich wohl durch.

Tschurai kannst du noch bis ende Januar zum Preis von Fr. 12.50.- bestellen, ab Februar kostet es neu Fr. 16.50.-

Natürlich alles zahlbar auch in Euro möglich

Von Herzen Monika

Bist du schon in meinem kostenlosen Newsletter? - Nein? Dann nichts wie los! Trag dich gleich hier ein und du bist und bleibst auf dem Laufenden.

Happy welcome 2021

2. 1. 2021

Zum Jahreswechsel schenke ich dir einige Impulse für ein zaubervolles, inspirierendes, lustvolles, freudiges, kreatives und unglaublich bereicherndes Jahr ...

Hab den Mut DU zu sein

Ergründe neue Wege

Folge deiner eigenen Spur

Halte Wunder für möglich

Staune über dich selbst und das Leben

Lache von Herzen

         

Bleib neugierig

Tanze soviel du kannst

... und vergiss nicht; DU hast die Wahl! DU gibst allem was in deinem Leben passiert die Bedeutung ...

Happy new Year!!!

Von Herzen Monika

Weihnachtsstimmung auf senegalesisch

10. 12. 2020

Weihnachtliches aus Dakar ... 

                                                          

Lamin und ich fuhren los in Richtung Innenstadt. Inzwischen war es dunkel geworden. Auf den Stassen von Dakar ging es wirklich lebhaft zu und her. Bunte Weihnachtsmänner, Plastiktannenbäume und kitschig geschmückte Palmen an den Strassenrändern blinkten mir entgegen. Ich musste laut lachen. Es sah so absurd aus, diese verrückte Weihnachtsdeko mitten in einem moslemischen Land bei dieser Hitze.

Während der ganzen Fahrt plauderten Lamin und ich angeregt über den baldigen Workshop und er wollte natürlich wissen wieviele Frauen kommen würden und ob sie auch so nett und hübsch wie ich seien. 
"Ja sicher, sind alle nett, noch netter und schöner als ich."
"Er strahlte und meinte freudig. "Je suis très content que tu sois la, tu ma manqué."

Es kam mir vor als wäre ich nie weg gewesen und wir redeten und redeten. Lamin wollte alles wissen. Was ich alles gemacht hätte in der Schweiz, wieviele Frauen das kommen würden, wie es Malick ginge und, und, und ...

"Wir sind da", unterbrach er plötzlich seinen eigenen Redeschwall, während er in ein Quartier einbog. Eine Strassenlampe erleuchtete die Umgebung und eine Weihnachtsdeko fehlte auch hier nicht. Girlanden wohin man schaute. Am Eck weitervorne brannte Licht und Musik trällerte aus dem inneren eines Gebäudes heraus.

Einige Männer sassen auf Plastikstühlen auf der Veranda und kochten Ataya. Mein Herz hüpfte. Ich war da! Zwei Hunde lagen auf dem noch warmen Sand mitten auf der Strasse. Die jedoch schläfrig davon trotteten als sie von unserem Auto fast überfahren wurden.

"Monika, nous sommes la", erklärte Lamin frohgemut, als er das Auto so nah vor einem schönen, weissen Haus parkierte das ich fast nicht mehr aussteigen konnte.

Wow, ich staunte. Was ich von aussen sah beeindruckte mich. Ein ansehnliches Gebäude inmitten dieser sandigen Gegend. Pink-, orange- und weiss farbige Bougainvillea zierten die Hauswand. Vom Dach hingen einige lose Kabel herunter. Drei Palmen ragten erhaben aus dem pulvrigen Boden. 

Schon trat eine etwas ältere, sehr gepflegte Dame aus dem Haus.
"Bienvenue", begrüsste sie mich freundlich und bat mich einzutreten. Was ich im Inneren des Hauses erblickte, beindruckte mich gleich noch mehr. Im Licht der Korridorlampe sah ich weiss glänzende Marmorböden, weisse Wände dekoriert mit Bildern, Masken und Skulpturen. Sie nahm mich mit in einen Raum, wahrscheinlich das Wohnzimmer und bot mir Platz auf einem wuchtigen mit Blumen verzierten Polstersessel an. In der Zwischenzeit lud Lamin mein Gepäck aus dem Kofferraum und stellte es im Flur ab. 

C`est tres joli ici", bemerkte ich anerkennend. Der Raum war wirklich geschmackvoll eingerichtet. Nicht mein Stil aber alles sehr gepflegt. Ein Fernseher thronte mitten in einer wuchtigen Holzwohnwand. Auf der auch Bilder von wahrscheinlich Familienangehörigen zusehen waren und ein paar Bücher standen feinsäuberlich angeordnet im Regal. 

Eine oberkitschige Weihnachtsdeko schmückte den sonst schon überladenen Raum. Was mich nun doch sehr verwunderte und sie erklärte, als sie mein erstauntes Gesicht sah, dass sie und ihre Familie Katholiken wären und auch Weihnachten feierten.

Das war eine weitere mini Geschichte aus meinem nächsten Buch ... (bald). Ja, ich weiss einige warten schon sehnsüchtig darauf, doch bis es soweit ist ... Mache ich dich mit weiteren Geschichten gluschtig ;-)

... und für alle die mein erstes Buch "Hinter den Kulissen tanzen die Geister" noch nicht gelesen haben, dürfen es natürlich jederzeit bei mir oder bei Amazon bestellen. 

Wenn du es bei mir persönlich bestellst, schicke ich es dir gerne signiert! Monika

Natürlich auch geeignet zum verschenken. Jetzt ist die beste Zeit zum Lesen.

Ich wünsche dir und deinen Liebsten von Herzen eine entspannte Vorweihnachtszeit. Bleibt gesund und seit lieb zueinander ... heart 

Gerne darfst du dich in meinen kostenlosen Newsletter eintragen. So bleibst du immer auf dem Laufenden.

In Liebe

Monika

The most beautiful Time

1. 12. 2020

Einen wundervollen Start in den Dezember!

... und was für eine Freude, sogar mit Schnee!!

         

Das war mir natürlich schon ein Marsch am Morgen durch den verschneiten Märchenwald wert!

Ja ich mag diese Zeit. Es wird ein wenig stiller und hüllt die hektische Welt für einen Moment in Frieden ein.

Vor Jahren bin ich um diese Zeit nach Senegal in die Wärme gereist. Da hats mich noch gezogen. Jetzt ziehe ich den Schreibtisch vor ;-) Abenteuer Schreiben.

Mein nächstes Buch beginnt so: Sanft flöckelt der Schnee auf die grau asphaltierten Strassen. Bedeckt Wiesen und Dächer mit einem zarten Schäumchen weiss. Es ist kurz vor Weihnachten und für mich kommt wieder die Zeit nach Afrika in die Wärme zu reisen. 

Endlich. Ich sehne mich ans Meer. Kann es kaum erwarten die Trommeln zu hören, in lachende Gesichter zu blicken und in die feurigen Tänzen und rhythmischen Gesänge einzutauchen.

Den rauchigen Duft der Lagerfeuer zu riechen und durch den roten, erdigen Sand zu laufen ...

Bis es soweit ist schenke dir oder einem lieben Menschen das Buch
`Hinter den Kulissen tanzen die Geister`
da kannst du auch schon mal eintauchen :-) oder verwöhne dich und deine Lieben mit einem würzig, erdigen Duft aus Senegal.

Noch vor Weihnachten bestellen, gell :-) damit der Pöstler auch mal durchatmen kann ... ;-)

Geniess den Schnee! Trink Tee, zünde jeden Tag eine Kerze an und geh öfter in den Wald, es ist zaubervoll ob mit oder ohne Schnee.

Von Herzen 

Monika

Zaubervolles Afrika

25. 11. 2020

Zaubervolles Afrika

        

Ich lese und höre immer wieder von Menschen die nach Afrika auswandern oder kurz davor stehen.

Es sind meistens Frauen die diesen Schritt wagen und meistens der Liebe wegen.

Ich lese und höre echt viele bissige Bemerkungen und Kommentare von Menschen die es ihnen entweder nicht gönnen, warum auch immer oder schon alles (besser) wissen wie es dann raus kommt und gerne neunmalklug daherreden, was diese Männer von den Frauen wollen und das diese Frauen sowieso nur ... halt das ganze blablabla Geschwätz. 

Sicher, ist es einfacher zu lästern als den Mut zu haben einen solch kühnen Schritt zu wagen. Logisch gerät man in Situationen die man lieber vermeiden würde und in Afrika sowieso. Je nach Land taucht man in eine komplett andere Kultur ein, lernt sogar eine andere Glaubensrichtung kennen. Wo vielleicht eine Sprache gesprochen wird die man überhaupt nicht versteht und wenn man clever ist lernt man sie. Das öffnet wieder neue Wege.

Jemanden deswegen schlecht machen ist nie die Lösung.

Es ist nicht verachtenswert wenn jemand seine Träume lebt. Und Afrika hat nun mal etwas sehr magisches und anziehendes. Und ja, vor allem für uns Frauen und natürlich auch für einige Männer. ;-)

Ich liebte mein Leben in Senegal, trotz einigen Rückschlägen und ich wollte lange vieles nicht wahr haben. 

Und ja, es ging (fast) immer ums Geld. 

Und ja, mein Mann wollte nach Europa.

Und, und, und ...

Und doch bin ich froh diesen verrückten Schritt gewagt zu haben. 

Und ja, nun lebe ich wieder in der Schweiz. Doch ich habe einzigartige und tiefgreifende Erfahrungen gemacht. 

Und darüber ein Buch geschrieben, welches vielleicht der einen oder anderen sogar helfen kann in gewissen Situationen anders zu (re)agieren.

Eins ist sicher, wer nicht wagt, der nicht gewinnt und wer weiss was alles neues, wundervolles daraus entstehen kann ... 

"Hinter den Kulissen tanzen die Geister" über Geld, Glaube und Magie auf Afrikanisch ...

Sinnlicher Duft

23. 11. 2020

Tschurai

Sinnlich würziger Räucherduft aus Senegal.

Wärmend, einhüllend, verführerisch.

Wundervoll jetzt in den nebligen und nassgrauen Tagen und frühdunklen Abenden.

Ein feiner wohlriechender Duft berührt deine Seele.

Lass dich verzaubern und bring einen Hauch afrikanische Magie in deine Stube. 

   

 

Jetzt bestellen: Fr. 12.50.- zuzüglich Versandkosten Fr. 7.-

Auch ideal zum verschenken. Weihnachten ist nicht mehr weit :-)

Von Herzen 

Monika

Transformation

10. 11. 2020

Vom #Handreichen, #Transformation, #Vision und #Mythos kreieren.

           

Vor etwa acht Jahren kehrte ich mit meinem damals noch kleinen Sohn aus Senegal/Westafrika zurück in die Schweiz.

Frustriert wieder da sein zu müssen wo ich gar nicht hin wollte.

Mein Mythos Afrika war zerbrochen, lag in Schutt und Asche. 

Irgendwie hatte ich das mit dem Handreichen nicht so ganz verstanden. Hatte mich übernommen, verausgabt und war komplett ausgebrannt.

Trotz allem stand ich da in der absurden Hoffnung doch wieder zurück reisen zu können. Ca. zwei Jahre lang litt ich unter Depressionen und einem nicht enden wollenden Kulturschock.

Bis heute war ich nicht mehr in Senegal und es ist gut so.

Dank einem Schreibprojekt kam wieder Sinn in mein Leben. Denn wenigstens hatte ich eine nicht alltägliche Geschichte zu erzählen. Das Schreiben tat mir gut und katapultierte mich aus meinem Drama heraus und es entstand sogar noch ein Buch daraus. Das Zweite kommt ...

Hinter den Kulissen tanzen die Geister

Senegal liess mich jedoch einfach nicht in Ruhe. Naja, schliesslich hatte ich ja auch eine längere Weile dort verbracht und so stieg immer wieder mit ein leiser Hoffnungsschimmer auf es doch nochmal zu versuchen.

Doch es kam ganz anders ...

Es dauerte nicht lange und eine unglaublich lebensverändernde Ausbildung fand mich! Es war ein glasklarer Ruf wie damals als ich 2002 beschloss in Senegal zu leben.

Diese Ausbildung rüttelte und schüttelte mich so was von durch, dass ich manchmal am liebsten schreiend davon gerannt wäre. Ich tat es nicht. Dafür lernte ich im Feuer stehen zu bleiben. Und ich lernte auch oder begriff was mein viel zu gutgemeintes Händereichen in Afrika auslöste und was es NICHT bewirken sollte. 

Ich sah und verstand in welche Falle wir Westler vor allem wir weissen Frauen immer wieder rein tappen.

Daraus entstand die Vision, dich Mensch - Frau - Mann zu begleiten, zu inspirieren und zu ermutigen dich mit sinnvollen, sinnbringenden, nachhaltigen Projekten und Ideen, auf Augenhöhe in Entwicklungsländern oder überhaupt einzulassen. Hand zu reichen ohne ins Opfer zu gehen.

... und last but not least einen neuen Mythos zu erschaffen.

Die Zeit der Aufopferung ist vorbei - es lebe die Co-Kreation. Das passiert nicht von heute auf morgen. Aber wir sind aufgerufen Neues zu wagen und in Welt zu bringen!

Möchtest du gerne mehr darüber wissen? Schreibe mir sehr gerne Monika und oder trage dich in meinen kostenlosen Newsletter ein und bleibe auf dem Laufenden

Von Herzen einen zaubervolle Zeit

Monika

Afrika

2. 11. 2020

Was macht diesen Kontinent eigentlich so einzigartig?

         

Ist es die Musik? Der Tanz? Die Trommeln?

Sind es die Menschen? Oder ihre Lebensweise?

Ist es der wie Diamanten funkelnde Sternenhimmel?

Die Landschaften? Die Tiere?

Das Exotische? Oder die Erotik?

Oder alles zusammen?

Was ist es bei dir?

Tatsache ist, dass Afrika "anders" tickt. Eigenwillig, geheimnisvoll, chaotisch. 

Dort herrschen andere Systeme, Regeln und Werte als bei uns Westeuropäern.

Deshalb ist es wichtig für uns, für Klarheit zu sorgen. Vor allem was Geld anbelangt. 

Aber egal was du vorhast, ob du Ferien machst, in einem Hilfsprojekt arbeitest oder selbst eines gründest oder einen Mann heiratest, dann hast du auch gleich (d)ein Hilfsprojekt. 

Sei klar mit deinen Finanzen, denn dort hört der Spass und die Freude schnell auf. Ich erzähle aus eigener Erfahrung. 

"Über Geld, Glaube und Magie auf Afrikanisch"

Ein Afrikanischer Mann trägt einem auf Händen. Doch es wirkt ein gut durchdachter Plan dahinter. Ja ich weiss das tönt jetzt nicht mehr so romantisch. Ist aber so. Und wenn du denkst das wäre dir anders, freue dich darüber.

Ich möchte auch niemandem etwas unterstellen. Denn ja, es ist ein heikles Thema und nicht zu unterschätzen.

Fakt ist jedoch du bist weiss, also reich. Punkt. Die Frage ist nicht ob du das bist oder nicht. Du kannst dir schon mal eine Reisen dorthin leisten. Du kannst dort Ferien machen, in unseren Augen ganz normal Dinge. Doch dort fängt es an. Denn genau das können sich die meisten Afrikaner*innen nicht leisten.

Sei dir also bewusst ...

Wie trittst du auf?

Was denkt man von dir?

Was erwartet man(n)?

Bedenke auch; so gut wie alle afrikanischen Länder gelten als Entwicklungs -  und Drittweltländer. Das sollte uns bewusst sein, wenn wir in solchen Ländern unterwegs sind oder uns in einen einheimischen Mann verlieben. 

Dazu kommt das viele Länder polygam sind und in Grossfamilien leben. Bis so eine Familie durchgefüttert ist bleibt nicht mehr viel Geld übrig.

Sei dir deshalb wirklich klar für dich selbst, was genau dich antreibt vielleicht einmal in einem afrikanischen Land zu leben. 

Du Menschen haben weniger als du. Was jedoch nicht heisst das du allen Helfen musst. Auch darüber solltest du dir Klarheit verschaffen.

Möchtest du mehr darüber wissen?

Planst du bald eine Reise nach Afrika oder möchtest du gar dort leben. Bist aber noch unsicher und hast viele Fragen. Kontaktiere mich sehr gerne über das Kontakformular

Ich habe mein Leben in Senegal sehr geliebt, doch vieles würde ich jetzt anderes machen.

... und da das Reisen ja sowieso eher eingeschränkt ist, lies in der zwischen mein Buch wenn du magst und lass dir die Sonne Afrikas ins Herz scheinen und deine Seele erwärmen.

 "Hinter den Kulissen tanzen die Geister"

Von Herzen wünsche ich dir eine zaubervolle Novemberwoche

Monika

Hinter den Kulissen tanzen die Geister

21. 10. 2020

Ich habe dein Buch gelesen ...

Feedback

Liebe Monika, vielen Dank für den interessanten Austausch.

          

... ich habe dein Buch gelesen - wow, ein intensiver Lebensabschnitt den du beschreibst. Beeindruckend.

Du hast erwähnt, dass du mal gefragt wurdest, weshalb du das alles mitgemacht und ausgehalten hast. - Finde ich eine müssige Frage.

Aus meiner Sicht hat sich eins nach dem anderen so ergeben "c`est commça chez nous" da gibt es keine Argumente, denn sie können von beiden Seiten nicht verstanden werden. 

Als Schweizerin in einer direkten Demokratie aufgewachsen, damals noch mit der Möglichkeit der eigenen Meinung Ausdruck zu geben und mit total anderen Wertvorstellungen über Freiheit, Fairness, Ehrlichkeit, gleiche Augenhöhe ... gemischt mit einer Portion Rücksichtsname, Freundlichkeit (manchmal ist es auch Friedhöflichkeit), Gutgläubigkeit und der Überzeugung, dass miteinander reden dazu beitragen kann, stimmige Kompromisse zu finden - ja das ist eine total andere Welt.

Du hast dich darauf eingelassen und viel entdeckt. Vermutlich auch, dass du viel mehr kannst und zu leisten vermagst als du dir hättest träumen lassen. Wenn ich nur schon daran denke, in der brütenden Hitze (davon habe ich keine Vorstellung wie viel Grad es sein könnten) eher einen Marsch als einen Spaziergang zu machen oder in der Hitze zu tanzen auch wenn im Schatten oder am Abend ... wird mir flau.

Ist es die Faszination des Landes, des völlig Anderen oder einfach, Fernweh? Ist es das Bedürfnis sich aus der Enge der Schweiz zu befreien oder die Anziehung  einer völlig anderen und faszinierenden Kultur die du durch den Tanz erahnt und kennen gelernt hast, die dich dazu gebracht haben überhaupt den Workshop zu buchen?

Was konntest und wolltest du hinter dir lassen, als du das zweite Mal nach Senegal gereist bist - oder war es die Anziehungskraft dieses Ortes, die mit grosser Wahrscheinlichkeit abenteuerliche Reise und Faszination dieser Menschen die deinen Entschluss aktionstüchtig machten?

Die Begegnung mit einem faszinierenden Mann - es ist immer wieder verblüffend, wie stark Anziehung wirkt und was das mit uns und unserem Denken macht. Welche Träume, Bedürfnisse, Hoffnungen, Fantasien sind damit verbunden?  Was macht es mit uns, dass wir uns nicht entziehen können. Trotz der Ahnung, dass es vielleicht doch beschwerlich und schmerzvoll werden könnte. Doch die "Gier" gut getarnt durch die Lust etwas zu machen, dass gegen jede Vernunft spricht hat vermutlich mit dem inneren Rebell zu tun. Die einen geben ihm Raum und andere unterdrücken ihn um es später zu bereuen.

Ich bin gespannt auf dein nächstes Buch und wünsche die gute Vibes und Energie, dein Anliegen verständlich zu machen.

E. D

Bei jedem Feedback das ich bekomme, weiss ich dass es richtig war dieses und weitere Bücher zu schreiben!

Was ist deine Geschichte? Erzähle sie, die Menschen warten darauf! Ein Geschichte kann dich und andere heilen. 

Fühle dich gedrückt in diesen aufwühlenden Zeiten.

Neu biete ich auch Einzelsessions an. Um dein Herz zu erwärmen und deine Seel zu erheben.

Herzlichst Monika