Hinter den Kulissen tanzen die Geister

31. 7. 2020

 Ein tolles Feedback welches ich von der Autorin Regina Rinaku erhielt.

        

Stell dir vor du wagst es. Folgst einem verrückten Traum, und wenn du dort bist, fühlt sich dein Herz an, als sei es endlich angekommen, wohin es schon immer wollte.

Monika Barro schildert in ihrer autobiographischen Erzählung genau das. An Afropfingsten lernte sie afrikanischen Tanz kennen - und meldet sich spontan an einen Tanz-Workshop im Süden Senegals an. Die Abreise zum ersten Mal überhaupt nach Afrika fühlt sich mulmig an. Woher nahm sie nur diesen Mut? Doch kaum im Camp angekommen, wirkt der Charme dieser Umgebung. Des Tanzes. Von Sonne und Meer. Der Herzlichkeit der Menschen.

Viel zu rasch ist der Workshop vorbei. Daheim bleibt die Sehnsucht - schade, dass die keinen Raum im Buch hat. Denn eine Seite nach der Abreise ist Monika bereits wieder im Anflug nach Westafrika, diesmal mit dem Vorsatz, im Land zu bleiben. Diese zweite Reise zeigt ein viel differenziertes Bild von Senegal. Sicher, die Herzlichkeit der Menschen ist immer noch da. Die Sonne. Das Meer. Der Tanz. Aber jetzt kommen die Fazetten von Liebe, Beziehung, Familie dazu.Die Vielsprachigkeit Senegals. Selbstverständlichkeiten und Missverständnisse zum Thema Geld. Die Geister hinter den Kulissen. Neid, Geschwätz und üble Nachrede, welche man mit Amuletten abwehrt.

`Hinter den Kulissen tanzen die Geister` ist ein Buch, das man kaum aus der Hand legen kann. Ich gratuliere der Autorin zu ihrem gelungenen Porträt der westafrikanischen Region und erwarte mit Spannung die Fortsetzung welche in Arbeit ist.

Wenn ich ein solches Feedback bekomme macht mein Herz einen Freudensprung und ich erinnere mich wieder wie wertvoll es ist dran zu bleiben.

Egal wo du gerade stehst, mach weiter es lohnt sich immer.

Einfach auf diesen Link klicken und du findest weitere Feedbacks ... und natürlich das Buch

Ich liebe das Meer, die Sonne, den Wind, die Bäume

Ich liebe es zu Schreiben, ich liebe das Leben, ich liebe Bücher, spannende Filme, tanzende Menschen

Ich liebe meine Wohnung, meinen Tag, ich liebe gutes Essen, ich liebe Besuch

Ich liebe die Farben Rot, Blau, Gelb, Grün, Türkis, Violett, ich liebe meine Arbeit, ich liebe Geld

Ich liebe Berge, ich liebe Täler, Licht und Schatten, Tag und Nacht, ich liebe es durch die Wälder zu streifen

Am 14. September beginnt mein von mir persönlich begleiteter Workshop "erfülle dich"

Nur wer überfliesst kann andere nähren. 

Reflexion:

Wie erfüllt fühlst du dich?

Wie erfüllt bist du in deinem Leben?

In welchen Beziehungen lebst du, erfüllen und nähren sie dich oder rauben sie dir Kraft?

Erfüllt dich deine Arbeit? 

Wenn du magst mache dir einige Notizen dazu. Sei ehrlich mit dir selbst.

Von Herzen Monika